bilder

Illustrationen, die Geschichten erzählen.
Geschichten, die Bilder im Kopf erzeugen
Bilder, die von Herzen kommen.

Meist ist es ein Gedanke, eine Affirmation, ein paar bedeutsame Worte, die sich in meinem Kopf breit machen. Fast zeitgleich gesellen sich zu den Worten die Bilder. Bilder, die den Gedanken Form und Farbe verleihen. Bilder, die uns eintauchen lassen, in eine Welt bestehend aus feinen Konturen und zarten Farben.

Meine leisen Bilder

Leise sind meine Bilder. Es braucht keine lauten Farben und Formen. Es sind die Worte, die ihnen Präsenz verleihen.

Ich-Botschaften (Affirmationen)

Die Worte zu den Bildern (Billetts) sind oft sehr speziell. Kein „Ich wünsche dir Glück!“ ist dort zu finden. Vielmehr sind es Ich-Botschaften, die einen Zustand darstellen, der erstrebenswert bzw. wünschenswert ist. Als Afffirmation (lat. affirmatio für Bestätigung) bekannt, schenken sie uns positive gedankliche Impulse.

Mit leisen Bildern das Gehirn verändern?

Jeder Gedanke hinterlässt im Gehirn seine Spuren. Wiederholen wir den Gedanken, werden die Spuren tiefer, ein neues Muster wird geprägt, unser Gehirn lernt. Mit den Bildern zu den Worten laden wir das Gefühl, das Herz und unseren Körper dazu ein, uns beim Lernen zu unterstützen. Denn der Verstand alleine, ist selten ein guter Berater.

Es braucht Kopf und Herz. Es braucht Worte und Bilder!

Als Mentaltrainerin ist es mir ein Anliegen, unserem gedanklichen Alltag mit stärkenden, berührenden oder einfach fröhlichen Botschaften (Affirmationen) ein bisschen frischen Wind einzuhauchen. Liebend gerne schmücke ich daher die richtigen Worte mit achtsamen Bildern. Verpackt in Billetts, im schicken Wandkleid oder in Form eines persönlichen Bildes – >>mein bild<< – sollen sie dir zu Seite stehen.