Schon wieder im Kreis gedreht?

Mutig wage ich den Sprung ins Leben!

Du kannst nicht aufrichtig sein, wenn du nicht mutig bist.
Du kannst nicht liebevoll sein, wenn du nicht mutig bist.
Du kannst nicht vertrauen, wenn du nicht mutig bist.
Du kannst die Wirklichkeit nicht erkunden, wenn du nicht mutig bist.
Deshalb ist Mut das Wichtigste.
Alles andere folgt von selbst.
(Osho)

Deshalb ist Mut das Wichtigste

Wie könnte es anders sein – mit dem Mut beginnt das Leben. Denn es braucht diese kraftvolle, durchsetzungsstarke Energie, um den Schritt vom sicheren Mutterleib in diese völlig unbekannte, neue Welt zu wagen.

Nicht umsonst markiert der Zeitpunkt (Uhrzeit) unserer Geburt genau die Art und Weise, wie wir ins Leben treten, d.h. mit welcher Energie (Aszendent – 1. Lebensprinzip) wir das erste Mal laut und deutlich HALLO zum Leben sagen.

Der unbändige Mut, mit dem wir zum Zeitpunkt unserer Geburt ganz selbstverständlich ins Leben eintauchen, wandelt sich jedoch im Laufe der Jahre. Die Vielzahl an Erfahrungen die wir machen, den Menschen denen wir begegnen oder die Glaubenssätze die wir von anderen übernehmen, all das beeinflusst uns und die Art und Weise, wie wir unsere Energie – unseren Mut – leben.

Wie lebst du deine Energie?

In den gesellschaftlichen Rahmen gepresst? Dem DU verkauft? Aus Angst unterdrückt? Unkontrolliert gelebt? Im Wettkampf verpufft? In der Harmonie begraben?

ODER

Eingesetzt für dein Wünsche! In einem gesunden Ego zur Form gebracht! Durch Sport gewonnen an Substanz! Gestärkt im Willen verankert! Zwischen ICH und DU in Balance gebracht!

Wie lebst du deine Energie, deine Durchsetzung? Jeder von uns braucht ein gesundes Ego, ansonsten werden wir vom DU „gefressen“. Verzeiht die harten Worte, aber je weniger wir uns ein Ego gönnen, weil wir glauben unsere ICH-Bezogenheit nicht nähren zu dürfen, desto mehr verlieren wir an Substanz, an Energie.

Das liebe Ego

Ego steht für das Ich, für das Selbst, mit dem wir jahrein jahraus durchs Leben gehen. Gönnen wir uns und unserem Ego zu wenig Aufmerksamkeit, weil wir die Augen immer auf unser Gegenüber richten, kann es uns passieren, dass wir aufgrund all der Zurückhaltung bald nicht mehr gesehen werden, geschweige denn uns selbst sehen.

Gebe ich Platz frei, indem ich mich mit meinen Wünschen, meiner Energie und meiner Durchsetzung immer mehr zurückziehe, ist garantiert, dass es IMMER ein Gegenüber geben wird, der/die diesen Platz bereitwillig einnimmt.

Nicht umsonst liegt das 7. Lebensprinzip (Waage – Liebe – DU) genau gegenüber vom 1. Lebensprinzip (Widder – Mut – Ego). Wo stehst du auf dieser Achse 1-7? Lebst du Balance zwischen ICH und DU?

Im Kreis gedreht …

Die 12 Lebensprinzipien spannen sich auf als Kreis. Es gibt zwar eine Richtung, auf 1 folgt 2, auf 2 folgt 3 usw., dennoch macht es immer wieder mal Sinn stehen zu bleiben und aufmerksam zurückzublicken. Stehen wir im 1. Lebensprinzip (Widder – Durchsetzung) ist ein Blick über die Schulter Richtung 12. Lebensprinzip (Fisch – Träume) durchaus hilfreich, um nicht zu vergessen für die „richtigen“ Träume zu kämpfen.

Bleiben wir beim 1. Lebensprinzip, das uns mit dem nötigen Mut ausstattet. Das englische Wort für Mut lautet „courage“.

Es stammt von der lateinischen Wurzel >cor< ab, die >Herz< bedeutet. Mutig sein bedeutet also, vom Herzen her zu leben. Nur Schwächlinge leben vom Kopf her. […] Der Weg des Herzens ist der Weg des Mutes.
(Osho)

Mit dem Aufruf „Lebe mutig!“ will ich dich daher nicht dazu auffordern mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, um dein Ego zu leben. Genau das Gegenteil strebe ich an:

… bleib mal stehen – jetzt!
… wirf einen Blick auf deine Energie (deine Kraft, deine körperliche Substanz)
… dreh dich um zu deinen Träumen
… kannst du deine Energie entfalten?

Auf 1 folgt 2 – auf dein Ego folgt deine Sicherheit und Stabilität. Auf 2 folgt 3 – nur wer stabil im Leben steht, kann seine Energie auch zum Ausdruck bringen. Auf 3 folgt 4  … usw. Um die Dynamik des Lebens-Kreises (1. bis 12. Lebensprinzip) zu nutzen, anstelle sich unkontrolliert im Kreis zu drehen, braucht es den ein oder anderen ein.blick.

Willst du herausfinden …

… wie du mit einem gesunden Ego mutige die nächsten Schritte gehst, anstatt dich im Kreis zu drehen? Ich unterstütze dich gerne mit meinem ein.blick Coaching (in Salzburg | Mondsee | Linz).

… wie du das Wissen der 12 Lebensprinzipien im Alltag nutzen kannst? Bei meinen ein.blick Seminaren kannst du auf unterschiedlichste Art und Weise in die Welt der 12 Lebensprinzipien eintauchen.

So besteht beispielsweise am 25. März 2018 beim Seminar „Das Alphabet des Lebens“ die Möglichkeit in die 12 Lebensprinzipien im Einklang mit den heimischen Heilkräutern zu erleben. Gemeinsam mit meiner lieben Kollegin Dr. Jutta Flatscher lernen wir die Qualität der einzelnen Lebensprinzipien in Form von Heilkräutern in unser Leben zu integrieren.

Auch wenn wir derzeit noch die Freiheit des Wassermanns leben, auch für diesen Schritt brauchen wir MUT…

Mutig,
Tanja Maria

 

2 Kommentare

  1. Liebe Tanja ja du bringst es wieder einmal auf den Punkt! In dem Moment wo wir uns an den Mut erinnern sind wir schon selbstbestimmt.
    Dann noch mutig zu den Träumen schauen und unterstützt mit Heilkraft der Kräuter in die Umsetzung. Astrologie mit Kräuterheilkunde welch spannende Kombination!

    • Danke liebe Regina! Ja, der Mut ist ein so kraftvoller Antrieb, den wir oft unterschätzen. Auch wenn wir einmal mutig in die falsche Richtung gehen, das positive Erlebnis der Selbstbestimmung bleibt uns trotzdem.

      Jedem Lebensprinzip sein (Heil)Kraut – gerade was die Durchsetzung betrifft, dürfen wir von der Natur ganz viel lernen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.